Wissenswertes für Beamtinnen und Beamte - Ausgabe 2009: Kapitel 2. Service (Teil 5). Teilnahmebedingungen und Anmeldung

SeminarService zur Beamtenversorgung Tagesveranstaltungen für Behördenmitarbeiter und Personalräte. Mehr Informationen unter www.die-oeffentliche-verwaltung.de
Ratgeber und Taschenbücher für Beamte und den öffentlichen Dienst Gewerkschafsmitglieder können hier jedes Buch für nur 5,00 Euro bestellen >>>weiter
Das RentenPlus Die Riester-Rente zum günstigen Sondertarif für Gewerkschaftsmitglieder und deren Angehörige. "Das RentenPlus" des DGB sichert eine hohe garantierte Rente mit staatlicher Förderung und wurde von Stiftung Warentest ausgezeichnet. Zu den Berechnungsbeispielen www.das-rentenplus.de
Zur Übersicht von "Wissenswertes für Beamtinnen und Beamte" - Ausgabe 2009

Service, Teil 5

Teilnahmebedingungen und Anmeldung
Der Teilnahmebeitrag für das 12. Schöneberger Forum 2009 beträgt 270 Euro. Mitglieder einer DGB-Gewerkschaft erhalten einen Rabatt in Höhe von 20 Euro und zahlen nur 250 Euro. Frühbucher zahlen bis zum 31. August 2009 nur 210 Euro (für Mitglieder einer DGB-Gewerkschaft entsprechend 190 Euro). Weitere Informationen zum Schöneberger Forum 2009 erhalten Sie telefonisch unter der Rufnummer 030 24060-450 oder im Internet unter www.schoeneberger-forum.de. Im Internet finden Sie auch die detaillierten Teilnahmekonditionen und können sich online anmelden.

Das Schöneberger Forum im Internet
Das Schöneberger Forum ist im Internet unter der Adresse www.schoeneberger-forum.de zu finden. Dort sind detaillierte Informationen zum Forum und zum Tagungsort eingestellt. In unserer Themensammlung sind alle inhaltlichen Beiträge alphabetisch geordnet.

Drei Prominente zum Schöneberger Forum

Michael Sommer,
Vorsitzender des Deutschen
Gewerkschaftsbundes

Wir wollen beamtenpolitische Zeichen setzen, auch Zeichen für die Weiterentwicklung des öffentlichen Dienstes. Das ist eine Aufgabe des DGB. Wir müssen uns ganz intensiv damit auseinandersetzen, dass man mit den Beamten verfahren will, als ob es kleine Kinder wären. Man verlängert ihre Arbeitszeit, kürzt ihre Bezüge, zum Beispiel beim Urlaubs- und beim Weihnachtsgeld, und sagt, das hätte alles seinen Grund darin, dass man einen sicheren Arbeitsplatz hat. Ich kenne dieses Argument jetzt seit 30 Jahren und es wird nicht besser.

Ingrid Sehrbrock,
Stellvertretende Vorsitzende
des Deutschen Gewerkschaftsbundes

Wir wollen hier Konzepte austauschen, wie wir einen leistungsfähigen öffentlichen Dienst erhalten können und wie die Bedingungen für die Beschäftigten so gestaltet werden können, dass es auch Spaß macht, in diesem öffentlichen Dienst tätig zu sein.

Frank Bsirske,
Vorsitzender der Vereinten
Dienstleistungsgewerkschaft ver.di

Eine gute Gelegenheit zum Gedankenaustausch über die Grenzen der Einzelgewerkschaften hinaus. Und eine gute Gelegenheit zum Gedankenaustausch auch mit VertreterInnen der Arbeitgeberseite. Insofern ein Forum, das zu nutzen sich lohnt.




www.schoeneberger-forum.de/forum2009




mehr zum Thema:

 

Ratgeber
RatgeberService für den öffentlichen Dienst - jedes Buch nur 7,50 Euro.
Die beliebte Ratgeberreihe für Beamte und den öffentlichen Dienst umfasst mehrere Buchtitel, beispielsweise "Die Beamtenversorgung".
Mehr Informationen
© 2008 • www.besoldungsrecht.de • Alle Rechte vorbehalten